Charles de Gaulle

Der letzte große Staatsmann

 

Charles de Gaulle war ein großer Staatsmann. Gegen Nazideutschland führte er die „Résistance“ des „Freien Frankreich“ gegen die deutschen Besatzer an. Er initiierte die Verfassungsreform, die zur Gründung der Fünften Republik, in der er Präsident war, führte. Die nach ihm benannte politische Bewegung der Gaullisten ist noch heute eine tragende Säule der französischen Politik. Am 22. Januar 1963 unterzeichnen Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast den als „Élysée-Vertrag“ bezeichneten deutsch-französischen Freundschaftsvertrag. Dieses Abkommen über die deutsch-französische Zusammenarbeit hat die beiden Nachbarn in Europa nach langer „Erbfeindschaft“ und verlustreichen Kriegen seitdem immer mehr zusammengeführt.

Titel: Charles de Gaulle
Untertitel: Der letzte große Staatsmann
Lauflänge: 33:11 min.
Format: 4:3
Sprachen: DE, EN, FR, TR
Zielgruppe: Sek I, Sek II
Artikelnummer: 4671624
Unterrichtsfach: GES